Nachbericht 3. Rankler Entenrennen

Das 3. Rankler Entenrennen, zu Gunsten des „Netz für Kinder“ fand am Pfingstmontag, dem 10. Juni 2019 statt. Traditionell starteten wir eine Stunde vor dem Start mit dem Last-Minute-Verkauf der begeehrten Renn-Enten. Die zahlreichen Helfer, unter ihnen die Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall, Obmann des Netz für Kinder Hubert Löffler und Vertreter der Feuerwehr und Bürgermusik, hatten alle Hände voll zu tun um dem Ansturm gerecht zu werden. Um 11:15 Uhr, also kurz vor dem Start, spielte die Jugendkapelle Rankweil und die Jugendkapelle Meiningen noch ein paar Stücke um die Wartezeit zu verkürzen.

Um 11:30 Uhr läutete dann Moderator Markus Mayr mit einem Countdown den Massenstart ein, an dessen Ende sich dann die Falltür öffnete. Rund 910 Enten starteten dann das spannende Rennen durch die Rankler Nafla. Auf der Strecke warteten verschiedenste Hindernisse um die Renn-Enten immer wieder durchzumischen. Die rund 750 Besucher wurden dabei immer über den aktuellen Stand von dem rasenden Reporter Markus Mayr informiert.

Als dann alle Enten sicher dass Ziel erreicht hatten, wobei sehr sorgfälltig darauf geachtet wurde, dass auch ja keine Ente entwischt, wechselten alle Gäste zum gemütlichen Teil in das Feuerwehrhaus Rankweil. Für das leibliche Wohl sorgten die zahlreichen Helfer der Bürgermusik und der Feuerwehr Rankweil. Musikalisch umrahmt wurde das Fest von der Jugendkapelle Rankweil, der Jugendkapelle Meiningen sowie der Band „Sound in a City“. Den vielen Kindern stand natürlich auch heuer wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm zur Verfügung.

Nachdem alle gestärkt waren, war die Spannung natürlich groß, welche Ente den nun die schnellste war. Um 14:15 Uhr moderierte Markus Mayr die Preisverteilung an und begrüßte Bürgermeistern Katharina Wöß-Krall, Obfrau der Bürgermusik Rankweil Susanne Entner, Kommandant der Feuerwehr Rankweil Hans Lampert, Festobmann des Entenrennens Daniel Lampert und Obmann des Netz für Kinder Hubert Löffler sowie alt Obmann des Netz für Kinder Franz Abbrederis auf der Bühne. Nach den zahlreichen Dankensworte wurden die Gäste aber nicht mehr länger auf dei Folter gespannt. Da von den Organisatoren heuer unglaubliche 65 Preise gesammelt werden konnten, war es nicht möglich, alle Gewinner auf die Bühne zu rufen. Ab dem 25 Platz wurden dann aber alle auf die Bühne gerufen.

An dieser Stelle möchten wir vom Organisationsteam uns nochmals recht herzlich bei allen Sponsoren, den Vorverkaufsstellen und bei den über 60 Helfern im Hintergrund bedanken. Ohne diese großartige Unterstützung wäre so eine Veranstaltung undenkbar!

Der Gesamterlös des 3. Rankler Entenrennens wird dann bei der offiziellen Scheckübergabe im Zuge der Siegerverkündung bei den Landesfeuerwehrbewerben, am 06. Juli 2019 an das Team von „Netz für Kinder“ übergeben.